Erfahrungsbericht













Kelvin Bruder | Manager STA Commodity

Erfahrungsbericht

Als dann meine jetzige Position bei Transmission Systems ausgeschrieben war, habe ich nicht lange gezögert.

Kelvin Bruder

Erfahrungsbericht - Kelvin Bruder | Manager STA Commodity

Mich haben schon immer Fahrzeuge und die ständige Weiterentwicklung dieser Industrie interessiert. Im Jahr 2006 bin ich als Supplier Technical Assistant bei Transmission Systems (ehem. Getrag) eingestiegen. Dieser Job hat ein sehr vielseitiges Aufgabenfeld. Der Schwerpunkt liegt im Lieferantenmanagement, -entwicklung, -qualifizierung und der daraus resultierenden Bauteilfreigabe. Hier konnte ich von Anfang an flexibel und eigenverantwortlich arbeiten. Die positive Energie, der gute Zusammenhalt, sowie die bereichsübergreifenden Aufgabenstellungen ermöglichten mir ein angenehmes Arbeitsumfeld.

Nach vier Jahren wollte ich ein neues Unternehmen kennenlernen und dort Erfahrung im Projektmanagement sammeln. Die Freundschaft zu meinen ehemaligen Kollegen blieb weiter bestehen und so habe ich mich mit Transmission Systems immer verbunden gefühlt.

Als dann meine jetzige Position beiTransmission Systems ausgeschrieben war, habe ich nicht lange gezögert. Nun bin ich als STA Commodity Manager tätig und verantworte die Kaufteilqualität im Produktentstehungsprozess bis zur Serienfreigabe. Meine 14 Mitarbeiter und ich sind viel unterwegs, da unsere Lieferanten auf der ganzen Welt verteilt sind. Vor Ort behalten wir die Lieferantenentwicklung, ihre Qualifizierung und die Bauteilfreigabe im Auge. Unser Team ist bunt gemischt, von Absolventen bis hin zu Mitarbeitern mit über 25 Jahren Berufserfahrung bei Transmission Systems. Jeder hat sein Spezialgebiet und dadurch können wir alle Fertigungsverfahren mit unserer Erfahrung unterstützen.

Das Tolle an meinem Job ist, dass ich etwas bewegen kann und gemeinsam mit unseren Lieferanten zu der nachhaltigen Qualitätsverbesserung unserer Getriebe beitragen darf.

zurück zur Übersicht