IAA 2015 – Skalierbare und effiziente Getriebetechnik für das Auto der Zukunft

Untergruppenbach,

IAA 2015 – Skalierbare und effiziente Getriebetechnik für das Auto der Zukunft

  • Das Produktionsvolumen von Getrag Getrieben wird bis 2020 auf etwa sechs Millionen steigen, der Umsatz auf rund fünf Milliarden Euro
  • Der Anteil von Doppelkupplungs- und Hybridgetrieben wird bis 2020 auf etwa 50 Prozent wachsen
  • Getrag setzt konsequent auf besten Wirkungsgrad, einheitliche Konstruktionsprinzipien und skalierbare Hybridtechnik

Die Anforderungen des weltweiten Getriebemarkts werden von unterschiedlichen Trends getrieben. Asien gewinnt als Markt weiter an Bedeutung, CO2-Grenzwerte werden weltweit strenger, Downsizing-Motoren setzen sich vermehrt durch, ebenso wie automatische Getriebe. Getrag antwortet darauf mit flexibel einsetzbarer Getriebetechnik – vom Handschaltgetriebe über hocheffiziente Doppelkupplungsgetriebe bis hin zu Hybridgetrieben, die vom milden bis zum Plug-In-Hybrid skalierbar sind.

Die Rahmenbedingungen im globalen Getriebemarkt haben sich in den vergangenen zehn Jahren rapide verändert. So hat der Pkw-Markt in China den europäischen Pkw-Markt 2012 überholt und liegt heute mit fast 25 Mio. Zulassungen pro Jahr deutlich vorne. Bei Handschaltgetrieben ist ein Trend von fünf zu sechs Gängen zu beobachten. Aufgeladene „Downsizing“-Motoren mit weniger Zylindern gewinnen vor allem in Europa stark an Bedeutung, während in Asien Saugmotoren noch dominieren. Doppelkupplungsgetriebe werden immer beliebter: Ihr Absatz hat 2015 innerhalb weniger Jahre etwa sechs Millionen erreicht und wird 2020 auf etwa elf Millionen steigen. Getrag profitiert von diesen Entwicklungen: Das gesamte Produktionsvolumen wird bis 2020 von heute rund vier Millionen auf sechs Millionen Getriebe steigen, die Hälfte davon Doppelkupplungs- und Hybridgetriebe; der Umsatz wird voraussichtlich von etwa drei auf fünf Milliarden Euro steigen.

„Wir haben uns mit unserer Produktpalette auf das veränderte Marktumfeld eingestellt“, sagt Mihir Kotecha, CEO von Getrag. „Wir produzieren heute in Europa und China flexible und effiziente Getriebe auf Grundlage einer einheitlichen Produktphilosophie“. Getrag setzt seit 80 Jahren auf das Vorgelegegetriebe. Anfangs produzierte das Unternehmen Getriebe für Motorräder, seit 1951 Getriebe für Pkw. Den ersten kleinen Schritt zur Automatisierung von Getrieben stellte schon 1957 der „Selectromat“ im Goggomobil dar, eine Halbautomatik, die nach Vorwahl elektromechanisch schaltet, sobald der Fahrer die Kupplung tritt. Das erste vollautomatische Getriebe folgte Mitte der 1960er im Glas 1700 mit einem automatisierten Schaltgetriebe von Getrag. Dem automatisierten Schaltgetriebe, das später auch bei Smart und BMW erfolgreich im Einsatz war, folgte 2008 das erste Großserien-Doppelkupplungsgetriebe, das 6DCT450, welches sich bis heute bewährt.

Angesichts immer strengerer Flottenverbrauchs- und CO2-Ziele bleibt Kraftstoffeffizienz eine zentrale Herausforderung. Das Vorgelegegetriebe mit seinem unübertroffenen Wirkungsgrad bleibt dafür die beste Lösung, auch bei zunehmender Automatisierung: „Automatisierung ist Voraussetzung für neue Technologien wie Car2X oder Fahrerassistenzsysteme bis hin zu autonomen Fahrfunktionen. Dafür sind intelligente und effiziente Getriebekonzepte wie unsere Doppelkupplungs- und Hybridgetriebe erforderlich“, sagt Kotecha.

Getrag präsentiert auf der IAA 2015 ein Produktportfolio, das zukünftige Anforderungen berücksichtigt, ohne heutige Bedürfnisse zu vernachlässigen. Dazu gehören flexibel einsetzbare Handschaltgetriebe wie das neue 6MTT215 für Klein- und Kompaktwagen und das modular aufgebaute 6MTI550 für Anwendungen im kleinen Segment drehmomentstarker Fahrzeuge mit Hinterradantrieb.

Der Anteil von Doppelkupplungsgetrieben im Markt automatischer Getriebe wird sich bis 2020 annähernd verdoppeln. Getrag präsentiert auf der IAA die dritte Generation effizienter Doppelkupplungsgetriebe, das 7DCT300 als Allradversion und das neue, besonders kompakte 6DCT200 für das Low-Cost- und Low-Torque-Fahrzeugsegment. Dank der vollständig bedarfsgeregelten „Smart Actuation“ benötigen sie nur rund 30 W und weniger für das automatische Schalten und Kuppeln. Die nächste Ausbaustufe der Automatisierung sind die neuen Hybridgetriebe 7HDT300 und 6HDT200. Sie bauen auf den Getrag Doppelkupplungsgetrieben auf und verbinden deren Effizienzvorteile mit einer exklusiven Hybridarchitektur, die eine fast bauraumneutrale Skalierung der elektrischen Leistung von 15 bis über 75 kW erlaubt.

„Getrag setzt weiter konsequent auf die effiziente Technik des Vorgelegegetriebes“ sagt Mihir Kotecha. „Wir bauen skalierbare und effiziente Getriebe für die Bedürfnisse des Weltmarkts. Dank Smart Actuation kommt ihr Wirkungsgrad auch bei unseren Doppelkupplungs- und Hybridgetrieben voll zur Geltung. Unsere Hybridgetriebe können problemlos vom milden bis zum Plug-In-Hybrid skaliert werden. Wir sind bereit für heutige und zukünftige Anforderungen der Mobilität.“

Über Getrag

Getrag ist der größte unabhängige Systemlieferant für Getriebesysteme weltweit mit rund 13.500 Mitarbeitern an 23 Standorten. Der Unternehmenssitz ist in Untergruppenbach / Deutschland. Das Unternehmen entwickelt und produziert Getriebelösungen für die Automobilindustrie. Getrag verfügt über ein breites Produktportfolio an manuellen und automatisierten Schaltgetrieben sowie Doppelkupplungsgetrieben. Das Unternehmen bietet zudem verschiedene Möglichkeiten der Hybridisierung und Elektrifizierung von Getrieben. 2014 betrug der Umsatz 1,695* Milliarden Euro.

*Im Jahr 2014 hat die Getrag Gruppe von den HGB-Rechnungslegungsstandards auf die IFRS Rechnungslegungsstandards umgestellt. Nach HGB konnten die Umsätze der Getrag Joint Ventures voll konsolidiert werden. Nach IFRS müssen diese Umsätze nach der Equity-Methode bilanziert werden. Im Jahr 2014 waren die Umsätze der Joint Ventures: 1,119 Mrd. EUR (Getrag Ford Transmissions) und 446 Mio. EUR (Getrag Asia Pacific).

Pressekontakt:

Claus Huisgen
Getrag International GmbH
Telefon + 49 171.5509972
Email: claus.huisgen@getrag.com
www.getrag.com